Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl

Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl Rezept einer Kundin
Print Friendly, PDF & Email

Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl

Unsere Kundin Frau Anter hat uns das leckere Rezept  für Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl zur Verfügung gestellt, das ich – Sabine – natürlich gleich ausprobieren mußte.
Frau Anter hat Zitronensaft von unseren sizilianischen Zitronen im Rezept verwendet, ich hatte keine mehr im Kühlschrank und deshalb unsere Zitronenmarmelade eingebaut.
Und da Milch nicht so unser Ding ist, habe ich Hafermilch eingebaut.
Die Madeleines haben ja eine ganz bestimmte Form, bzw. man benötigt ein spezielles Formblech dafür. In Ermangelung dieses Backutensils habe ich unsere Mini-Gugelhupfform verwendet. Geschmeckt haben diese Teilchen hervorragend.
Dazu haben wir einen Kaffee genossen, den wir mit unserem Kaffeegewürz Maharaja verfeinert haben.

Kleine Amnerkung: Wir beziehen in unregelmäßigen Abständen frisch gepflückte Bio-Zitronen direkt vom Erzeuger von Sizilien. Unsere KundInnen sind begeistert über das angenehme Aroma, die milde Säure und die dezenten Bitterstoffe.
Interesse an den Zitronen? Dann bitte hier entlang…

Zutaten für ca. 16 Stück (mit unserer Form):

100 g weiche Butter
120 g Reissirup (oder Zucker)
Abrieb und Saft von einer Zitrone (oder 3 TL Zitronenmarmelade)
3 Eier, getrennt
100 g Dinkelmehl 630
40g Stärke
1 gestr. TL Backpulver
1/4 TL Natron
50 ml Hafermilch (oder Milch)

Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl – So wirds gemacht:

  1. Butter und Reissirup (oder Zucker) sehr schaumig schlagen.
  2. Die Eigelbe einzeln unterschlagen (wird schön cremig)
  3. Eiweiß sehr steif schlagen
  4. Abwechselnd die Mehlmischung, Eiweiß und Milch-Zitronensaft-Mischung vorsichtig unterheben
  5. Die Gugl-Form ausbuttern und jeden Gugl zu 2/3 füllen

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Die Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl mit Zartbitterkuvertüre oder einer Puderzuckerglasur bestreichen.

Und dann genießen!

Herzlichen Dank für das leckere Rezept!

Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl Backblech in Vorbereitung
Zitronenmadeleines oder Mini-Gugl – die ausgebutterte Mini-Gugelhupfform

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.