suesses

Zitroneneis mit Schwedenmilch und Zitronenmarmelade

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Eine Lieblingsbeschäftigung von Sabine im Sommer ist Eis kreieren und Eis rühren – egal in welcher Form. Nachdem die Zitronenmarmelade von Thomas reif für die Produktion war, musste eine Eis kreiert werden:
Zitroneneis mit Schwedenmilch und Zitronenmarmelade.

Was passt besser zur Zitronennote als die leichte Säure einer Schwedenmilch.
Gesagt, getan – hier ist das Rezept für die Eismaschine:

Zutaten für 3-4 Personen:

500 ml Schwedenmilch
250 ml Sahne
50 g Zitronenmarmelade
70 g Zucker oder 100 g Honig

So wirds gemacht:

Die Sahne leicht anschlagen, die restlichen Zutaten unterheben und ab in die Eismaschine.

Das war es schon. Schneller gehts nicht und es schmeckt leeeeeecker!

Leckere Variante: Aus dieser Kombination läßt auch ein Parfait ohne Eismaschine herstellen. Eine rechteckige Form mit Frischhaltefolie auskleiden, die Masse in die Form füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Tiefkühler stellen. Wenn das Parfait fest ist, kann man den Block mit der Folie sauber herausheben und das Eis in Scheiben schneiden.
Oder, man läßt die Folie weg und rührt das Parfait während des Gefrierprozesses mehrmals durch. So werden die groben Eiskristalle zerkleinert, das Eis, bzw. Parfait wird cremiger.

Dieses Eis, bzw. Parfait läßt sich wunderherrlich mit anderen Marmeladen oder Fruchtaufstrichen variieren.

Lust auf mehr Eis? Dann probiert mal unser Eis des Maharadscha!   =;OP)
Ein Safran-Vanille-Eis wäre da auch noch im Angebot: HIER

Zitroneneis in der Eismaschine
Zitroneneis in der Eismaschine
image_pdfimage_print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.