Hausblog

Wildkräuter sammeln

GesammelteWildkraeuter

Wildkräuter sammeln, das war gestern angesagt, denn einige Interessierte sind schon ganz scharf auf unser raffiniertes Wildkräuterpesto

Am gestrigen Vormittag, nachdem der Tau abgetrocknet war, ging es ab auf die Wiese. Dieter, vom Biolandhof aus Oberaltertheim zeigte uns die natürlichen Flecken, auf denen wir sammeln konnten.
Fräulein Pimpinelle hat sich in diesem Jahr etwas geziert, denn die Witterung war zu trocken. Die Pflanze bildete vorrangig Samenstände mit relativ wenig Blattmasse aus und versteckt sich manchmal zwischen den anderen wilden Genossen.
Auch die Schafgarbe kuschelte mit Gräsern und Blumen, ließ schon reichlich Blütenköpfchen sehen, blieb jedoch relativ gedrungen.
Nichts destotrotz, wir hatten einige Vorbestellungen, also keine Müdigkeit vorschützen. Das Wetter war zum Sammeln mit Sonnenschein, moderater Temperatur und frischem Wind ideal. Die Feldlerchen und Nachtigallen sangen uns ihre Lieder, die Windräder steuerten ihr monotones Wummern bei, die Insekten summten. Was für ein Idyll, blendet man die umgebenden konventionellen Agrarflächen aus. Mit den Augen auf dem Boden klappt das ganz gut.
Zum Schluß sammelten wir noch auf einer saftig-grünen Wiese – barfuß. Aaaah ein Genuß für Füße und Seele, wir wollten gar nicht mehr nach Hause fahren.
Alles in allem hat es wieder gut geklappt und jetzt geht es ans Waschen, Trocknen, Legen, nein, Zerkleinern, Mischen, Abschmecken und Abfüllen.
Zu erwerben gibt es das Grüne Geschmackspaket bei uns direkt, auf dem Bauernmarkt am Bürgerbräugelände und bei folgenden Händlern: Bio-Supermarkt Lollo Rosso, Vom Land Würzburg-Grombühl, Steinmanns Hofmarkt Sommerhausen, Frank & Frei am Marktplatz Würzburg.

Paßt zu Fleisch, Nudeln, als Füllung für Teigtaschen, zu Pfannkuchen, Gnocchi, Frittata, Crostini oder auch in Dips, Salatdressings und Butter.
Hervorragend zu Gegrilltem, Kurzgebratenem, zu Kartoffeln oder Gemüse.
Zum Füllen von Ravioli, Panzerotti oder Maultaschen geben Sie das Pesto in Ziegenfrischkäse, Ricotta oder Quark, würzen dies mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.
Zum Dippen verrühren Sie die Menge Pesto Ihrer Wahl mit Creme fraiche, Joghurt oder/und Quark, schmecken dies mit Salz Pfeffer und etwas Chili ab und rühren noch einen Schuss Olivenöl unter.  Dazu passen Chips, Taccos oder Grissinis.

Ein Rezept gibt es hier: Spargelfrittata mit Wildkräuterpesto

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.