Tortillas aus dem Waffeleisen

Tortillas flach aus dem dänischen Waffeleisen. Angerichtet auf einem Holzbrettchen, daneben Gemüse für die Füllung.
Print Friendly, PDF & Email

Tortillas aus dem Waffeleisen – zum Wickeln oder Knabbern

Ideal für das Dänische/Norwegische Waffeleisen, denn so werden die Tortillas aus dem Waffeleisen schön dünn.
Hoch ausgemahlene Mehle mögen sich etwas besser eignen, der Sättigungsgrad ist hierbei allerdings sehr gering.

Der Eigengeschmack ist bei reinen Mehlkörpern nicht sehr ausgeprägt, weshalb Varianten mit der Hälfte Vollkorn, oder komplett aus Vollkorn durchaus zu empfehlen sind.
Durch die Zugabe des Öls ergibt sich das Ölen der Waffelform.

Rezept für 2 Personen
Ergibt ca. 8-10 Tortillas

200 g Dinkelmehl 1.050
5 g Hefe frisch
35 g Olivenöl
½ TL Salz
Wasser

So wird´s gemacht

1.) Eine kleine Kuhle in das Mehl drücken und die zerbröselte Hefe darin mit etwas Wasser auflösen.

2.) Salz, Öl und so viel lauwarmes Wasser hinzufügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der die
Konsistenz eines Pfannkuchenteiges hat.

3.) An einem warmen Ort, das kann auch die Backröhre mit eingeschaltetem Licht sein, etwa eine Stunde gehen lassen. Es werden sich kleinen Bläschen bilden die anzeigen, dass die Hefe am Arbeiten ist. Ggf. etwas Wasser hinzufügen.

4.) Das Waffeleisen mit halber Einstellung vorheizen.

5.) Mit einem Schöpfer eine entsprechende Menge aufs Eisen geben und mit angedrücktem Deckel
so lange backen, bis sich die Formen gut voneinander lösen.
Die Tortilla, ja, sie ist weiblich, soll blassgelb gebacken und gut biegsam sein. Bei Bedarf die Hitze reduzieren.

6.) Die fertigen Tortillas aus dem Waffeleisen auf einen Teller legen und einen weiteren darüberstülpen, damit sie schön
feucht bleiben und nicht austrocknen.

7.) Nach Lust und Laune, nach Gusto und Kühlschrank mit Salat, Gemüse, gebratenem Tofu, gebratenem Hühnchen, Räucherlachs, Salsas, Dips, gebratenen Pilzen, Käse und, und, und belegen einrollen.

Tipp:
Die Füllung nicht zu üppig machen und auf die linke Hälfte auflegen.
Zuerst einen kleinen unteren Teil nach oben schlagen, dann von links nach rechts aufrollen.

Schnabulier-Tipp:
Dem Teig etwas Vadagam Pulver (Vadouvan) beimengen und etwas länger backen.
So erhält man ein Knuspergebäck, das pur oder zum Dippen oberlecker ist.
Oder statt Wasser Tomatensaft, milde Gemüsebrühe etc. verwenden.

 

Sind die Tortillas zum Knabbern zu weich geworden, einfach im Backofen bei moderater Hitze nachtrocknen.
Das kann auch nötig sein, wenn die Tortillas länger aufgehoben werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.