Spargel-Frittata mit Wildkräuterpesto

Spargel-Frittata – ein Gericht, das sich ideal vorbereiten lässt, wenn beispielsweise ein Picknick geplant ist oder Gäste kommen. Mit anderen Gemüsen und Pestos (Pesti) kann man nach Lust und Laune variieren.
Besonders getrocknete Tomaten oder Pilze (ich bevorzuge Kräuterseitlinge) geben ein geniales Aroma ab und dann noch frische Petersilie, Estragon und Schnittlauch dazu…. hmm.

Für die Karnivoren (Fleischliebhaber) bietet sich zur Integration etwas Schinken, Fenchelsalami oder Chorizo in Würfelchen an.

Das Rezept
für 2 Personen

4 große Eier
500 g Spargel weiß, grün, violett oder gemischt
80 g Sahne
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Prise Muskatnuss
1 TL Ghee
½ TL Goldener Schatz (optional) alternativ Pesto di Limone
2 EL Wildkräuterpesto* (alternativ Kräuter-Melange)
1 EL Olivenöl

So wird´s gemacht
Spargel putzen, d.h. den weißen ganz, den grünen oder violetten nur das untere Drittel  schälen und den unteren holzigen Teil entfernen.

Spargelköpfe ca. 3-4 cm abschneiden, die Stangen der Länge nach halbieren, dicke vierteln  und schräg in 3 cm lange Stücke schneiden.

Im Ghee ca. 8-10 Minuten sanft in einer Pfanne anbraten, bis der Spargel weich, aber noch bissfest ist. Etwa nach 5 Minuten die Spargelspitzen dazu geben.

Eier mit Sahne, Goldener Schatz und 1 EL Wildkräuterpesto grob verquirlen.
Mit Salz, etwas geriebener Muskatnuss und einer kräftigen Prise Pfeffer würzen.

Eimasse zum Spargel geben und grob durchrühren.
In den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und in 10-15 Minuten goldgelb backen.

1 EL Olivenöl mit 1 EL Wildkräuterpesto verrühren und beim Anrichten über die Frittata träufeln.

Dazu passt eine frische Baguette und ein grüner Salat mit frischen Kräutern.

* Wildkräuterpesto gibt es bei uns nur saisonal und regional im Verkauf.

Für dieses Rezept benötigen Sie folgende Produkte: