fleisch

Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen

Persischer Berberitzenreis mit Hühnchen

Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen

Als wir durch ein nahegelegtes Waldstück streunten, fiel uns ein Strauch mit länglichen, roten Beeren auf. Wir konnten ihn als Berberitze identifizieren und wussten, dass man die Beeren, die angenehm säuerlich schmecken, genießen kann.
Aber Vorsicht, denn alle anderen Teile der Berberitze sind giftig.
Als wir zuhause angekommen waren, suchten wir gleich nach einem Rezept, in dem die Berberitzenbeeren eingesetzt werden können und unsere Auswahl fiel auf genanntes Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen.

Ich, Thomas, nehme inzwischen sehr gerne die Hähnchenkeulen, die ich vor dem Braten natürlich auslöse. Das Fleisch der Keulen bleibt etwas fester und vor allen Dingen saftiger, als die Hähnchenbrust.

Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen – Zutaten für 2 Personen

2  Hähnchenkeulen (alternativ 2 kleine Hähnchenbrüste)
2  Orangenabrieb (also Abrieb von 2 Orangen)
2 TL    Pesto di Limone
2 TL    Zimtpulver
1 Tasse Basmatireis
2 ½ Tassen Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe mit Feine Würzpaste
10-15 Safranfäden
¼ EL Pfefferhex
250 g Karotten
2 EL Berberitzen
4 TL Ghee
Salz, Pfeffer

Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen – So wird´s gemacht

1.) Die ausgelösten Hähnchenkeulen, bzw. die Hähnchenbrüste in mundgerechte Stücke schneiden.

2.) Das Fleisch salzen und mit einem Teil des Orangenabriebs, dem Pesto di Liomone, 1 TL Zimt und Pfeffer gut vermengen.

3.) In einem Bratentopf das Fleisch mit etwas Ghee kräftig anbraten, bis es ein wenig Röststoffe bekommt. Das Fleisch soll
nicht durchgebraten sein.

4.) Fleisch herausnehmen und beiseite stellen.

5.) Im selben Topf den Basmatireis mit 1 TL Ghee kurz anrösten, mit der Brühe ablöschen.

6.) Den Safran verreibe ich mit etwas Salz, gebe diesen mit dem restlichen Zimt, restlicher Orangenschale und etwas Pfeffer
dem Reis hinzu.

7.) Die Karotten in dünne Scheiben schneiden und auf den Reis verteilen. Deckel auflegen und 10 Minuten garen.

8.) Nun das Fleisch auf den Reis legen und weiter 10 Minuten garen. Diesen Schritt kann man auch weg lassen und das Fleisch
beim letzten Schritt hinzufügen.

9.) Das Fleisch wieder herausnehmen, warmstellen, wenn Schritt 8.

10.) Dem Reis nun die Berberitzen und den Rest Ghee (es darf auch noch ein bisschen mehr sein) untermischen und mit
offenem Deckel braten, bis sich am Topfboden eine appetitliche Kruste gebildet hat (das ist das Beste!).
Das dauert bei moderater Hitze ca. 10 – 15 Minuten.

11.) Fleisch wieder hinzufügen und Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen augengefällig anrichten.

Wir wünschen guten Appetit,
macht´s Euch lecker
und happy cooking!

Thomas und Sabine

Berberitzen für Berberitzenreis
Wilde Berberitzen für Shirin Polo – Berberitzenreis mit Hühnchen

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.