Schwarzkohl-Chips

Print Friendly, PDF & Email

Eine leckere und gesunde Knabberei, die mannigfaltig variiert werden kann.

Grünkohl und Wirsing, oder Pastinaken, Topinambur & Co., alle sind ebenfalls eine prima Grundlage, um diese knusprige Köstlichkeit zu zaubern.
Die Herstellung ist sehr einfach und gut verschlossen kann man diese Gemüsechips auf Vorrat machen.

Rezept

Menge nach belieben

300 g Schwarzkohl
Olivenöl
Pfeffer-Hex(a) (Pfeffermelange)
Vadagam „P“ = Pulver
Salz

So wird´s gemacht

1.) Kohl waschen und trockenschleudern.

2.) Mittelrippe herausschneiden und Blätter in ca. 4 cm große Rauten schneiden.

3.) Backblech mit Backpapier auslegen und Kohl in mehreren Portionen im auf 150° C vorgeheizten Backofen 5 Minuten bei Umluft antrocknen / welken lassen. Die Blätter sollten nicht übereinanderliegen und die Ofentür einen Spalt geöffnet bleiben.

4.) Kohlstücke in eine große Schüssel geben.

5.) 2-3 EL Öl mit ½ – 1 Mokkalöffel Pfeffermelange vermengen und auf den Kohl träufeln.

6.) Vorsichtig alles vermengen, bis die Kohlblätter ein leichter Ölfilm überzieht.

7.) Kohl portionsweise zurück auf die Bleche in den Ofen geben und bei 80° C und einen Spalt geöffneter Türe mehr trocknen als backen lassen.

8.) Sind die Kohlstücke trocken und knusprig, erst jetzt mit wenig Salz und nach Gusto mit Vadagam „P“ bestreuen.

 

Kühl und trocken aufbewahrt halten sich die Chips einige Tage.
Aber frisch sind sie doch am besten…

 

Ein kulinarisches Knuspererlebnis und happy cooking wünschen Euch eure

Genießer

Thomas & Sabine

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.