Hausblog

Hubertus, die Wildwürzpaste

Ein Hallali nach Draußen,

denn ich konnte wieder mal die Finger nicht von einer neuen Kreation lassen. Es mußte einfach wieder mal etwas Neues her, und so habe ich das Thema Wild, das mir schon lange im Kopf herumschwirrt, umgesetzt: Hubertus, die Wildwürzpaste

Unabdingbar sind Wacholderbeeren und Lorbeer, unterstützt von Mönchs- und Kubebenpfeffer, sowie Steinpilzen, Zitronenthymian und mehr.

18 verschiedene Zutaten habe ich in meinen Druidenkessel gegeben und ich denke, es ist mir eine schöne Komposition gelungen, die zu Wildschwein, Wildente und Reh, aber auch Fasan und Perlhuhn sehr gut passt. In Verbindung mit Rotwein läßt sich auch eine schöne Marinade für gut abgehangenes Rindfleisch, Wasserbüffel oder Bison kreieren.

Das 46 g-Gläschen kostet 3,90 Euro.

Also dann, ein fröhliches “Waidmanns Heil” und viel Erfolg bei der (Einkaufs-)Jagt.

Euer Kochdruide

Thomasix

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.