Hausblog

Meerrettich – Der Sanfte

Uff, gerade sind wir fertig geworden – und heute war´s ganz schön heftig.

Wir haben Meerrettich “Der Sanfte” gemacht, wobei er sich zu Anfang heftigst gewehrt hatte. Nur mit voller Schutzausrüstung für Augen, Nase und Mund konnte ich die Wurzel bändigen, denn die ätherischen Öle des Kren gehen über das Gehirn bis in die Haarspitzen.

Anschließend konnten wir den Kren mit der Bechamel vereinen und damit war´s geschafft.

Ab sofort wieder erhältlich im 46 und 100 g-Glas !

Übrigens, Der Sanfte schmeckt nicht nur zu geräuchertem Fisch, gekochtem Rindfleisch oder in Soßen und Suppen, sondern mit unserem Cranberry-Mus vermischt, auch als Dip zu verschiedenen Gelegenheiten.

Es grüßt Sie / Euch mit rotumränderten Augen

Der Kochdruide Thomasix

Meerrettich der Sanfte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.