gemuesesalatvegetarisch

Kräuter-Gnocchi

Kräuter-Gnocchi können mit vielerlei Kräutern verfeinert und variiert werden. Am besten sind natürlich die frischen Kräuter aus dem eigenen Balkonkasten oder Beet.
Gnocchi können für sich als Hauptgericht mit Salat, Gemüse oder Pesto gegessen werden, passen aber auch zu vielen Gerichten, bei denen viiiiiel Soße im Spiel ist.

Übrigens: Gnocchi lassen sich gut einfrieren. Dazu die Gnocchi einzeln auf ein bemehltes Blech o.ä. legen und abgedeckt in den Tiefkühler. Sobald die Gnocchi durchgefroren sind, können sie zusammen in einem Beutel oder geeigneten Behälter aufbewahrt werden.
Wichtig ist, dass die gefrorenen Gnocchi ins kochende Wasser kommen, sonst wird es eine Kartoffelsuppe 😛 .

Das Rezept
250 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Ei (oder 2 kleine)
Msp. Macispulver oder Muskat gerieben
Prise Salz
1 gehäufter EL Kartoffelstärke
1 guten TL Kräuter-Melange
ca. 100 g Weizenmehl

So wird´s gemacht
Die Kartoffeln in leichtem Salzwasser garen, abgießen, möglichst heiß schälen und durch die Kartoffelpresse geben. Noch feiner werden die Gnocchi, drückt man die Kartoffeln ein zweites Mal durch. Kartoffelmasse auflockern, dmit sie besser ausdämpfen kann.

Ei, Salz, Macis, Stärke und Kräuter-Melange dazugeben, gut vermengen.

Nach und nach das Mehl dazugeben, bis die Kartoffelmasse eine trockenere Konsistenz bekommt und nicht mehr stark an den Händen klebt.

Portionsweise auf bemehlter Fläche in ca. 1,5 cm dicke Stränge rollen, in 1,5 cm lange Stücke schneiden und leicht bemehlen, damit die Gnocchi nicht mehr zusammenkleben.

Wer möchte, kann mit den Gabelzinken den Gnocchi vorsichtig ein paar „Soßenrillen“ eindrücken, um eine besser Soßenaufnahme zu erreichen.

Derweil reichlich Salzwasser zum kochen bringen und die Gnocchi portionsweise ziehen lassen (nicht mehr kochen lassen).
Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Gnocchi halten, 2-3 Probe-Gnocchis machen. Falls nein, etwas mehr Mehl in den Teig einarbeiten.
Sobald sie an die Oberfläche steigen, sind sie fertig und können auf einem Küchentuch (nicht Papier) oder auf einer leicht eingeölten Platte ruhen.
In der Ruhephase werden die Gnocchis fester.

Die Gnocchi in einer Pfanne vor dem Servieren in etwas Olivenöl anbraten.

Ich koche die Gnocchi hier erst kurz vor dem Servieren und gebe diese gleich beim Anrichten dazu.

Genießer-Tip
Zu den angebratenen Gnocchi ein oder zwei Eier mit etwas Pesto di Limone in die Pfanne geben und alles so lange wenden, bis das Ei gestockt ist.
Dazu ein frischer Salat – mmmh!

Für dieses Rezept benötigen Sie (optional) folgende Produkte:

image_pdfimage_print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.