Hausblog

AWO – Das starke Kinderhausin Veitshöchheim

Foto: Volker Heckenberger
www.panoramafabrik.de

Vor kurzem hatten wir dem AWO Kinderhaus in Veitshöchheim ein paar Kleinigkeiten vorbei gebracht, die die kleinen Stöpsel verbasteln können.
Es entstand ein kurzes, nettes Gespräch, bei dem die Rede auch auf unsere Platterbsen-Falafel kam. Der Geschmack von unseren Probepäckchen hat überzeugt und so bekommen die “Nachwuchs-Gourmets von morgen” ab und an frisch zubereitete Falafel zum Mittagstisch.
Sehr gefreut hat uns die Resonanz, denn durch die Bank hat es allen geschmeckt…

Kurz darauf bekamen wir eine Einladung, am Samstag (17. Mai 2014) als kleine kulinarische Attraktion am Sommerfest teilzunehmen. Und ich muss sagen, es war sehr interessant.
Kaum hatten wir aufgebaut, waren die Spiele im Garten vorbei und “wusch” kamen die Eltern mit ihrem Nachwuchs zur Kaffe- und Kuchenbar gestürmt. Plötzlich sah auch ich mich umlagert, es wurde fleißig probiert und einige konnten nicht umhin, ein paar Gläschen einzukaufen.
Sabine hatte derweil gut in der Küche zu tun, um den Nachschub für die Verkösterle (echten Basmati-Reis mit Vadagam, verschiedene Brotaufstriche und natürlich Falafel) zu sichern.

Plötzlich machte es wieder “wusch” und man meinte, jemand hat den Startschuss zum Aufräumen gegeben. Rucki-zucki waren die Bänke und Tische verräumt und ich fragte mich, was passiert sei. Ein netter älterer Herr kam zu mir und verriet, dass bald ein interessantes Fußballspiel im Fernsehen beginnt. Ach so – nur Fußball, dann ist ja alles in Ordnung.
Wir haben in Ruhe unsere Siebensachen zusammengeräumt und es war uns eine Freude, dabei sein zu dürfen.
Außerdem war es uns ein Bedürfnis, als Dankeschön eine kleine Spende zu überreichen.

image_pdfimage_print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.