Lupinenkaffee

Süßlupine für Lupinenkaffee: Lupino, Lupresso oder Lumokka
Süßlupine für Lupinenkaffee: Lupino, Lupresso oder Lumokka

Lupinenkaffee: Die Süßlupinen für diesen Kaffee werden bei Wertheim kontrolliert-biologisch angebaut. Im Spätsommer werden Sie geerntet, gereinigt und bei Bedarf nachgetrocknet, anschließend in kleinen Chargen in einer Kaffeerösterei veredelt. Dabei wird auf eine schonende Röstung (niedrige Temperatur, lange Röstung von ca. 20 Minuten) großen Wert gelegt.

Die Süßlupine zählt zu den Leguminosen, gehört somit zur gleichen Pflanzenfamilie wie Erbsen oder Bohnen. Wie diese enthält sie kein Koffein, ist aber sehr eiweißreich. Für den Kaffee aus Lupinen wird nur die weiße Süßlupine zum Anbau verwendet. Sie ist etwas schwieriger im Anbau als andere Süßlupinen, gibt aber bei der Röstung den besten Geschmack und beste Qualität.

Der sehr gut verträgliche Kaffee

  • ist koffeinfrei
  • enthält keine Kaffeesäuren
  • ist glutenfrei und vegan
  • ist magenschonend

Erhältlich als normaler Lupinenkaffee (Lupino), als Espresso (Lupresso) und Mokka (Lumokka) mit Kardamom.

Die Zubereitung ist so einfach, wie bei Bohnenkaffee.